loading ...
spinner
Frühling

Bergfrühling in der UBE

Kaum ist der Schnee geschmolzen, strecken die kleinen Soldanellen ihre Blütenköpfe aus der Erde und zur gleichen Zeit überziehen Krokusse in weiss und lila ganze Felder. Später kommen Enziane, Primeli, usw. dazu. Der Bergfrühling kann über mehrere Wochen genossen werden je nach Höhenlage. Einen grossartigen Einblick in die Pflanzenwelt der UBE bietet das Buch von Franz Portmann, zusammen mit dem Wanderbuch ein umfassendes Werk.

Sommer

Kneippanlage Schwandalpweiher, Flühli

Seit 2003 habe ich als Kneippführerin schon viele Besucher über die wohl schönste Kneippanlage der Schweiz geführt und ihnen die ganzheitliche Gesundheitslehre von Sebastian Kneipp näher gebracht. Noch heute bewundere ich die einmalige Lage am Fusse der Schwändelifluh mit Aussicht auf Berge und Matten. Die Anordnung von Tretanlage, Armbad, Gussstation und Ruhezonen, verbunden mit Holzelementen begeistern mich noch immer von Neuem.

Herbst

Hoch- und Flachmoore im Entlebuch

Die vielen Hoch- und Flachmoore sind ein Grund für die Auszeichnung zum ersten UNESCO Biosphärenreservat der Schweiz im Jahr 2001. Im Herbst leuchten die Moore in allen Farben von gelb bis dunkelrot. Meine Lieblingswanderungen sind im Gebiet Salwiden, Richtung Blattenegg entlang des Türnliwald oder nach Salwideli. Weitere Wanderwege befinden sich in urtümlichen Mooren wie auf der Hagleren Richtung Bleikekopf oder beim Wagliseichnubel unterhalb der Schrattenfluh. Speziell beliebt bei Ornithologen ist das Mettilimoos bei Finsterwald oberhalb Entlebuch. Alljährlich werden im Herbst die Zugvögel auf ihrem Flug Richtung Süden gezählt. Von den Farben her ist der Herbst meine liebste Jahreszeit.    

Winter

Skigebiet Eisee mit Talabfahrt nach Schönenboden

Auf der Terrasse beim Berghaus Eisee fühle ich mich wirklich in den Bergen. Die Aussicht vom Sessellift Eisee auf die Berner Alpen ist fantastisch. Die roten Pisten im Eisee bieten viel Abwechslung. Die Talabfahrt ist eine schwarze Piste, eine Herausforderung für mich. Die ersten Kurven im steilen Gelände brauchen manchmal Überwindung. Dank der guten Pistenpräparierung und der neuen Linienführung via Emmensprung, ist die Talabfahrt ein einmaliges Erlebnis, müde Beine garantiert!

Impressionen

1 / 3

Krokusfeld Chäsboden

2 / 3

Moorlandschaft Wagliseichnubel

3 / 3

Wassertretanlage in der Kneippanlage Schwandalpweiher.

×